Schulkalender

Dez
9

09.Dez.2019 - 13.Dez.2019

Dez
9

09.Dez.2019 19:00 - 21:00

Dez
12

12.Dez.2019

Dez
16

16.Dez.2019 - 20.Dez.2019

Insektenhotel für den 1. Golfclub Fürth e.V.

Der Begriff Projekt reicht bis ins 16. Jahrhundert in Italien bzw. ins frühe 18. Jahrhundert in Frankreich zurück. Architekturstudenten erstellten selbstständig Pläne und Entwürfe für ein größeres Bauvorhaben.

Da Herr Schönweiß leidenschaftlicher Golfer ist und auch auf dem Golfplatz die Schule nicht völlig ausblenden kann, kam ihm die Idee, dass die Schüler der 8. Klasse in Technik ein Insektenhotel herstellen könnten.

Der Golfclub Fürth war von dieser Idee begeistert und war sofort bereit die Materialkosten zu übernehmen.

Unter fachkundiger Anleitung von Frau Tesch ist im Technikkurs der 8. Klassen ein tolles Insektenhotel entstanden. Großes Lob für die Schüler äußerten die Golfspieler in Fürth über das gelungene, große und sehr schöne Insektenhotel.

Das Insektenhotel steht jetzt auf dem Golfclub Fürth an der Bahn 16 im Biotop und dient als künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten.

Eine großzügige Spende des Golfclub Fürths rundete die Projektarbeit erfreulich ab.

Insektenhotel

Besuch der 7. Klassen in der Handwerkskammer Neumarkt

In den vergangenen Wochen verbrachten wir -  die 7. Klassen - im Wechsel die Unterrichtszeit in der Handwerkskammer in Neumarkt.

Hier hatten wir die Möglichkeit, in verschiedene Berufsfelder der handwerklichen Berufe reinzuschnuppern.

Die Jungs konnten sich bei der Metallverarbeitung, dem Mauern von Ziegelwänden und dem Berufsfeld des KFZ-Mechatronikers erste Einblicke verschaffen.

Die Mädchen erhielten erste Einblicke in die Berufsfelder Wirtschaft und Verwaltung, Soziales und Textilverarbeitung. Darüber hinaus hatten sie auch die Möglichkeit typische „Männerberufe“ wie Metallverarbeitung und Elektronik kennenzulernen.

Ziel dieser ersten Berufsorientierungswoche war es, erste Neigungen für geeignete Berufe zu erhalten. Die gesammelten Erfahrungen reichten dabei von „Boah, das wäre nie etwas für mich! Da wird man ja dreckig“ bis hin zu „Das war voll cool!“

Das Fazit einer langen Woche: Wir sind ganz schön geschafft von den langen Arbeitstagen in der Handwerkskammer, sind aber um viele Erfahrungen reicher.

 

HWK 7A

„MSA for future“ – Herbstfest an der Mittelschule Altdorf

Ungewöhnlich still waren die Klassenräume am Freitagvormittag, 18.10.2019 in der Mittelschule Altdorf.Doch ab 11:00 Uhr kam langsam Leben in das Gebäude: Die Aula wurdeherbstlich geschmückt, viele Werbeplakate, die von den Klassen hergestellt wurden, schmückten die Wände, Flyer wurden auf die Tische verteilt und die Schulband baute ihre Instrumente auf. Ab 14:00 Uhr waren dann alle Räume gut besucht, das Herbstfest mit dem Motto „MSA for future“ konnte beginnen. Passend zur Woche der „Gesundheit und Nachhaltigkeit“, die vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus für alle Schulen ausgerufen wurde, planten 16 Klassen Aktionen und Spiele rund um das Thema Nachhaltigkeit. Und das Ergebnis überraschte viele Besucher! Beeindruckend war, wie intensiv sich die Schülerinnen und Schüler während der vorausgegangenen Projektwoche mit dem Thema auseinandergesetzt hatten und ihre Ergebnisse nun stolz den Eltern präsentierten. Im Technikraum der Schule konnte man etwas über die Papierherstellung in unterschiedlichen Epochen erfahren und selber Papier schöpfen. Die Klasse 6b hatte sich denSchwerpunkt „Wasserverbrauch“ gewählt und dazu ein Quiz entworfen, das Eltern gegen Schüler antreten ließ. Am Ende des Tages gingen die Kinder und Jugendliche als klare Sieger aus dem Wettkampf hervor. Die Klasse 7A beschäftigte sich mit dem Bienensterben und stellte auf informativen Plakaten wichtige Fakten dar. Außerdem wurden „faire Banananshakes“, selbst gemachte Gemüsebrühe aus regionalen Zutaten, Meisenknödel und selbst hergestellte Schampoos, Seifen und „Bio-Lippenbalsam“ verkauft. Mehrere Klassen beschäftigten sich mit dem Thema „upcycling“ und stellten wunderschöne Geschenke-verpackungen oder Skulpturen aus Müll her.Dank der großzügigen Spendenbereitschaft der Eltern entstand ein reichhaltiges Büffet in derAula der Schule. Der fleißige Elternbeirat verkaufte Fingerfood, Wienerle und Leberkäs sowieköstliche Kuchen und Torten und sorgte so für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste.

Herbstfest2

Fußballturnier „Die goldenen Ananas“ an der Mittelschule Altdorf

 

Auch dieses Jahr veranstaltete das Team um Herrn Schönweiß ein Fußballturnier für die ganze Schule! Dabei ging es um den Wanderpokal „Die goldene Ananas“, welche dann für ein Jahr im Klassenzimmer der jeweiligen Sieger Platz findet. Es wurden aus den einzelnen Klassen Teams mit Mädchen und Jungen gebildet, die dann in zwei Gruppen – 5. und 6. Klasse sowie 7. und 8. Klasse – antraten.

Das Turnier fand am 24.07.2019 auf dem Sportgelände der Mittelschule Altdorf statt. Bei sengender Hitze kämpften alle Klassen um den beliebten Pokal. Bei dem äußerst fairen und intensiven Turnier kamen sogar die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Geleitet, organisiert und versorgt wurden die Partien von freiwilligen Helfern aus der Klasse 9 Ma und Mb.

In der Gruppe 5. und 6. ging die Klasse 5 b von Frau Liz Schubert als Sieger hervor. In der Gruppe 7. und 8. kristallisierte sich die Klasse 8 Db von Frau Maletius-Kugler als Sieger heraus.

Spieler des Turniers wurde in der Gruppe 5. und 6. Jordan Häusner und in der Gruppe 7. und 8. Maximilian Mild sowie René Freund!

Bei der Siegerehrung wurden die stolzen Sieger von der Schulleitung Frau Boekamp und Herrn Schönweiß geehrt.

 

Fußballturnier19

Schülerleistungsschreiben 2019

Dieses Jahr nahmen die Klassen 9 Ma und 9 Mb im Zuge des Wirtschaftsunterrichts am Schülerleistungsschreiben des Bayerischen Stenografenverband  e. V. teil. Dieser landesweite Wettbewerb untergliedert  sich in drei Kategorien (Texterfassung in 10 Minuten, Korrektur von Texten – Kategorie A und Kategorie B) und findet bei vielen Schulen großen Anklang. 

Die Schüler des Wirtschaftsunterrichts der 9 M schrieben hierbei in 10 Minuten einen unbekannten Text mit möglichst vielen Anschlägen und  wenig Fehlern ab. Dabei wurden viele Ergebnisse mit dem Prädikat „Sehr gut“ und sogar ein Ergebnis mit „Hervorragend“ erreicht, da kein einziger Fehler geschrieben wurde. 

Die Urkunden wurden den Schülern von der Schulleitung Frau Boekamp und dem Kursleiter Herr Ziegler überreicht. Diese Urkunde spiegelt die überaus guten Fähigkeiten der Schüler beim Umgang mit der Tastatur und machen sich somit blendend in der zukünftigen Bewerbungsmappe!

 

SLSchr.19